Kultur Tourismus

 

Diese Form von Tourismus orientiert sich an vielen kulturellen Plätzen, die Albanien zu bieten hat. Im Laufe der letzten Jahre hat das Land vieles von dieser Art des Produkts hinzugewonnen.

Der wichtigste Platz ist die historische Stadt Butrint, die im südlichen Teil des Landes liegt. Albanien ist stolz darauf mit Butrint eine der weltweit kaiserlichen Plätzen und einer sehr vielfältigen Historie zu haben, welches die UNESCO zum Weltkulturerbe aufgenommen hat.

Nach Butrint, welches einen großen Eindruck (besonders bei den britischen Touristen) hinterlässt, sind auch Städte mit der typischen einzigartigen Architektur wie Gjirokastra und Berat Teile der UNESCO. Abgesehen von diesen drei UNESCO Teilnehmern hat das Land zahlreiche faszinierende ärchaologische Überreste und archäologische Parks aus den Zeiten der illyrischen, griechischen und römischen Perioden.

Es gibt auch eine Reihe von Schlössern, byzantinischen und post-byzantinischen Denkmäler, Spuren der alten „Egnatia-Road“, typische Basare, alte Brücken etc. Die kulturellen Aktivitäten wie etwa verschiedenste Arten von Festivals sind ebenso Teile dieses Angebots. Albanien kann genauso von der Pilgerfahrt beginnend in Italien in das heilige Land profitieren.

 

 

Abenteuer Tourismus

 

Vom Aussehen her ist Albanien ein Land der extremen Schönheit mit zahlreichen Kontrasten und variierenden Landschaften. Wir bieten noch eine unberührte Natur mit schönen Gegenden, die eine ansteigende Anzahl von Naturliebhaber und Enthusiasten der verschiedenen Aktivitäten wie etwa Wassersport (Rafting, Kanufahren, Tauchen), Luftsport, Wandern, Trekking oder Bergseefischen, anziehen. Der innere Teil des Landes ist mit seinen hohen Gipfeln, rollenden Hügeln, tiefen Täler und einige kleinen sowie großen Seen spektakulär. Besuchenswert sind besonders die Albanischen Alpen, die im nördlichsten Teil des Landes liegen, die Hochländer in der Region von Korca, die Flusstäler von Osum und Vjosa etc. All diese Gebiete wenden sich hin zu populären touristischen Gebiete für solche Arten von Aktivitäten.

Es gibt Projekte, die versuchen diese Art von touristischen Aktivitäten zu fördern, besonders in Tran´s boundary context zwischen Albanien.

 


Camping Möglichkeiten

 

Albanien hat bereits begonnen in den eigenen Territorien Campingeinrichtungen zu entwickeln. Das Land ist ein realer Schatz für einen angenehmen und abenteuerlichen Urlaub. Profitierend von seiner sehr günstigen Position auf der Route, beginnend vom zentralen und westlichen Europa ist Albanien Teil der Caravan-Routen und für diejenigen, die Unterkünfte auf Campingplätzen vorziehen. Die Leute, die mit reisen mit Richtung aus Deutschland nach Österreich, Slowenien, Kroatien und Montenegro reisen, werden definitiv zu einem Stop in den albanischen Campingeinrichtungen aufgerufen. Sie sind hauptsächlich an der Küstenlinie des Landes ab der Region Shkodra bis zur südlichen Stadt Saranda verbreitet. Auf der anderen Seite kann man diese Arten von touristischen Services sogar in den Albanischen Alpen oder an den Stränden von Lake Ohrid in die Stadt Pogradec finden. Wir hoffen, dass diese Art von Aktivitäten in der Zukunft mehr internationale Touristen anlocken wird und Albanien zu einem bevorzugten Camping-Reiseziel macht.